So klein und doch schon so viel erlebt: Wir haben sie Soka getauft. Das kleine Schätzchen hat heute seinen Weg von der Mülldeponie zu uns gefunden. Wie eigentlich immer bei Neuzugängen ist er unterernährt und voller Parasiten. Das größte Problem sind aber seine Hinterbeinchen, die beide offene Wunden aufweisen. Entsprechend dringend ist natürlich eine adäquate medizinische Versorgung.

In ihren Beinen befanden sich Plastikbänder die vom Tierarzt entfernt wurden. Sie bekommt jetzt Antibiotika, Schmerzmittel und Pflege. Drückt die Daumen, dass sie es schafft …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.