Schwer misshandelter Neuzugang

von Stefanie Zander

Dieser Hund wurde täglich an einer unserer Futterstellen im Dorf Analipsi gefüttert.
Bei der gestrigen Futterrunde, hatte der vorher gesunde Hund nur noch 3 Beine, es wurde aus nächster Nähe auf ihn geschossen.
 
Es ist mittlerweile der 3. Hund der durch Schüsse schwer verletzt oder getötet wurde.
Wie immer will niemand etwas gesehen oder gehören haben. Natürlich haben wir ihn gleich zum Tierarzt gebracht. Er wird nun versorgt. 
 
Wir werden täglich mit Misshandlungen konfrontiert und wie immer wird geschwiegen.
Möchte jemand diesem armen Jungen einen Namen geben und gleichzeitig auch die Patenschaft übernehmen?
 
Wir wären euch so dankbar….es ist gerade eine sehr schwierige Zeit. Täglich kommen neue Fälle und wir können es schon lange nicht mehr stemmen aber geben unser Bestes.
 
Ohne eure Unterstützung würden wir das einfach nicht mehr schaffen!
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on twitter
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.